Tiger Moth Tales – Cocoon

 

Es ist erstaunlich, wie Pete Jones es als Solo-Künstler versteht, eine ganze Band zu simulieren, leiden doch sonst viele Ein-Mann-Produktionen unter einer gewissen Eindimensionalität oder klanglichen Schwächen. Hier klingt selbst das programmierte Drumming passend und fügt sich gut ein. Pete Jones entpuppt sich als sehr begabter und technisch versierter Multiinstrumentalist und noch dazu fantasievoller Geschichtenerzähler.

 

 

 

Favorite Track(s):

 

 

Full Album.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s